Sag dem Plastik den Kampf an! 7 einfache Tipps plastikfrei und nachhaltig zu leben

Sag dem Plastik den Kampf an! 7 einfache Tipps plastikfrei und nachhaltig zu leben

„Naja, ob das wirklich was bringt...“

Ja, tut es! 

Für eine nachhaltige Lebenseinstellung benötigst du kleine Schritte in die richtige Richtung! 

Beginne jetzt und sage dem Plastik den Kampf an. Mit diesen 7 wirklich simplen Tipps wirst auch du nachhaltiger leben und deinen Alltag umweltbewusst neu gestalten.

Auf gehts!

...

Teile diesen Artikel auf Social Media, um noch mehr Leute von einem Leben ohne Plastik zu überzeugen!

Sag dem Plastik den Kampf an! 7 einfache Tipps plastikfrei und nachhaltig zu leben | MILAMAGAZIN

#1 Einkaufen mit der eigenen Tasche

Auch wenn die Meinungen auseinander gehen, wie viel Prozent des Plastikmülls auf der Welt wirklich durch Einkaufstüten aus dem Supermarkt entstehen, solltest du trotzdem dringend darauf verzichten.

Wenn wir den einkaufen gut vorbereiten ist es sicherlich kein Problem eine Einkaufstasche einzuplanen, die ich mir vorher so zurechtlege, dass ich sie auf keinen Fall vergesse.

Wenn man allerdings ehrlich ist, sind die meisten Einkäufe doch eher spontan. Damit du auch in diesem Fall immer gut vorbereitet bist, statte alle deine gängigen Handtaschen oder Rucksäcke mit einer kleinen Einkaufstüte aus recyceltem Material aus. 

Die gibt es in handlichen Größen und sind somit immer griffbereit!

Lese-Tipp: Du willst Geld sparen? Hier sind 10 Tipps für den Alltag!

#2 Das Geschirr ist immer dabei

Dieser Tipp ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern erspart dir eventuell auch ein Paar überflüssige Kalorien! 

Nimm dir in Zukunft einfach Essen mit auf dir Arbeit oder in die Uni! Das ist erstens gesünder als irgendwelche Fertigprodukte aus dem Supermarkt und zweitens sparst du jede Menge Plastikverpackungen der Convenience-Produkte.

Kaufe aber nicht einfach irgendwelche Plastikdosen für eure Lebensmittel. Lege dir entweder ein paar Glasschüsseln zu oder achte bei Plastik darauf, dass das verwendete Material frei von Weichmachern ist.

Dieser Tipp gilt natürlich nicht nur für dein Essen, sondern auch deine Getränke solltest du in einer wiederverwendbaren Thermoflasche mitführen. Somit hast du auch immer genügen Flüssigkeit für unterwegs dabei, ganz nach dem Motto: Keep Calm and stay hydrated!

#3 Hygiene Ja, Plastik Nein

Natürlich sollst du nicht auf deine tägliche Hygiene verzichten!

Das in Hygiene verarbeitet Mikroplastik nimmt jedoch stetig zu. Das ist nicht nur für die Nachhaltigkeit der Natur fatal, sondern auch ein echter Abturner für deine Gesundheit.

Mittlerweile gibt es verschieden App-Anbieter, die einen Barcode Scanner zur Verfügung stellen, um Hygieneprodukte direkt im Drogeriemarkt zu scannen und auf gefährliche Inhaltsstoffen hinweisen.

Auch kannst du dir relativ einfach deine eigene Seife, Zahnpasta oder Duschgel anfertigen. So gehst du 100 % auf Nummer Sicher, dass deine Produkte frei von Plastik sind.

7 einfache Tipps, um plastikfrei und nachhaltig zu leben | MILAMAGAZIN

#4 Holz und Glas ist das neue Plastik

Wenn du dich in deinem Haushalt umsiehst, wirst du relativ schnell zahlreiche Produkte aus Plastik finden, die du relativ simpel durch andere Rohstoffe ersetzen kannst.

Beispielsweise sind hier Holz und Glas. Immer mehr Haushaltsgegenstände werden aus Bambus gefertigt. Dieser ist pflegeleicht im Anbau und 100 % biologisch abbaubar, solltest du den Gegenstand einmal nicht mehr gebrauchen.

Versuche es doch einmal mit einer Bambuszahnbürste...

Du wirst positiv überrascht sein.

Passend dazu: Achtsamkeit – Was ist das genau und wie bringt es dich weiter?

#5 Entdecke deinen Wochenmarkt!

Jetzt wo du dank Tipp #1 immer einen Einkaufsbeutel zur Hand hast, solltest du definitiv mal den Wochenmarkt in deiner Nähe besuchen.

Bauern aus deiner Region bieten hier dem Verbraucher direkt ihre Waren an und du kannst nach Herzenslust gesunde Produkte einkaufen.

Dadurch, dass die Lebensmittel nicht für den Einzelhandel bestimmt sind, wird auf dem Wochenmarkt weites gehend auf Plastikverpackungen verzichtet. Das klingt doch genau nach der Art Einkaufen, die für dich infrage kommt.

Oftmals ist der Wochenmarkt auch günstiger, als man zuerst denkt... viel Spaß beim Ausprobieren!

Lese-Tipp: Hungern, um dünn zu sein? Nein, so klappt das Abnehmen

#6 Brauche ich immer das Neuste?

Bist auch du dem Wahn immer das Neuste vom Neusten zu besitzen verfallen? Dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt damit zu brechen.

Viele Produkte, zum Beispiel Handys, sind extrem schwierig zu recyclen. Der einzige Weg den Verbrauch von seltenen Erden zu minimieren ist der Verzicht und die Selbstdisziplin.

Versuche doch mal wieder deine Sachen reparieren zu lassen, wenn du ein Problem hast und frage dich bei einem Kauf, ob du es wirklich brauchst. 

Durch die Reparatur deiner Geräte stärkst du zugleich den Einzelhandel und kleine Familienbetriebe. Wenn das nicht Gründe genug sind! 

#7 Kleider machen Leute 

Wir Frauen lieben es zu shoppen und darauf zu verzichten wäre absolut unmöglich. 

Unser Geheim-Tipp zum Thema Klamotten: Achte auf die Zusammensetzung deiner Kleidung. Kunstfasern sind nichts anderes als Plastik, das du ständig auf der Haut trägst und dann auch noch ahnungslos in den Müll schmeißt, wenn es dir nicht mehr passt.

Steige auf natürliche Produkte um, die qualitativ auch einfach hochwertiger sind. 

Und wenn du zu Hause deinen Kleiderschrank aufräumst, bringe deine alten Klamotten zum Altkleidercontainer. So können sie richtig recycelt werden oder zaubern Menschen ein Lächeln ins Gesicht, die wirklich darauf angewiesen sind.

Fazit: Den Plastikverbrauch im eigenen Leben zu reduzieren, ist gar nicht so schwer...

Mit diesen 7 wirklich simplen Tipps retten wir nicht morgen die ganze Welt, aber wenn wir nicht bei uns selber anfange, tut es niemand.

Lege jetzt los und beginne dein neues Leben, umweltschonend und nachhaltig!

...

Und denke daran dir diese Tipps auf Pinterest  zu merken oder ihn einer Person zu schicken, die ihn auch unbedingt lesen sollte!

7 einfache Tipps, um plastikfrei und nachhaltig zu leben | MILAMAGAZIN


Folge MILAMAGAZIN
auf Social Media

PinterestFacebook

Newsletter

Trage jetzt deine E-Mail ein und erhalte unseren kostenlosen Newsletter:
Keine Sorge, wir spammen nicht.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Folge Mila Magazin
auf Social Media

Pinterest