5 Dinge, die du in Kopenhagen nicht verpassen solltest!

5 Dinge, die du in Kopenhagen nicht verpassen solltest!

Im letzten Juli besuchte ich die wunderschöne Stadt Kopenhagen, die Hauptstadt von Dänemark, dem Land der Wikinger. Ich nahm einige beeindruckende Bilder von einzigartigen Orten mit nach Hause – hier möchte ich fünf davon mit dir teilen.

Ob Geschichte, Küche oder Freizeitaktivitäten, diese wunderschöne europäische Stadt bietet all das und noch viel mehr.

Merk dir den Artikel auf Pinterest!

5 Orte, die du gesehen haben musst, in Kopenhagen | MILAMAGAZIN

Diese Sehenswürdigkeiten dürft ihr bei eurem nächsten Trip nach Kopenhagen nicht verpassen!

#1 Christiania

Christiania Kopenhagen | MILAMAGAZIN

Die Bewohner dieses außergewöhnlichen Ortes würden sich selbst nicht als Einwohner Kopenhagens bezeichnen – viel mehr als Einwohner ihres eigenen Staates.

Die Kommune Christiania wurde 1971 während der Hippie Bewegung gegründet. Der alte Militärflughafen wich dem Park mit den außergewöhnlichen Wohnbauten. Der Ort ist bekannt für seine vielen Künstler & die einzigartigen Baracken, in denen sie leben. Bekannt ist die Kommune auch für ihre „organischen“ Shops und dem geduldeten Konsum von weichen Drogen.

Der Stadtteil befindet sich ganz in der Nähe der Erlöserkirche, sodass der Besuch der beiden Sehenswürdigkeiten gut miteinander verbunden werden kann.

Christiania Graffiti Kopenhagen | MILAMAGAZIN

#2 Nyhavn

Nyhavn Kopenhagen | MILAMAGAZIN

Der „neue Hafen“ ist gar nicht so neu, wie der Name vermuten lässt. Die bunten Häuser, die eng aneinandergereiht sind, wurden zwischen dem 18. & 19. Jahrhundert gebaut & erinnern etwas an die malerischen Bauten auf der Insel Murano in Venedig.

Heutzutage sind hier viele verschiedene Restaurants, Bars und Cafés zu finden – kaum zu glauben, dass diese Gegend hier früher als das Rotlichtviertel Kopenhagens bekannt war. Viele Seeleute vergnügten sich hier nach tagelangen einsamen Reisen…

Noch schwieriger ist es zu glauben, dass genau hier in dieser Gegend der berühmte dänische Autor & Dichter Hans Christian Andersen gelebt haben soll – Verfasser des Märchens „Die kleine Meerjungfrau“.

#3 Die kleine Meerjungfrau

Kleine Meerjungfrau Kopenhagen | MILAMAGAZIN

Die kleine Meerjungfrau ist nur ein Märchen?! Nein, sie gibt es wirklich! Hier in Kopenhagen, zumindest als Abbild in Form einer kleinen Statue.

In der Nähe der „Langelinie“ Promenade befindet sich die wohl wahrscheinlich berühmteste Sehenswürdigkeit der Stadt. Man muss nur nach der Menschentraube Ausschau halten, die sich am Ufer versammelt, um das beste Foto der kleinen Meerjungfrau zu ergattern. Ihr werdet euch wundern, wie klein eigentlich die Statue ist.

Der Bildhauer Edvard Eriksen erschuf diese Skulptur 1913 und wurde durch das gleichnamige Märchen von Hans Christian Andersen inspiriert.

#4 Tivoli

Tivoli Kopenhagen | MILAMAGAZIN

In mitten der Stadt, in der Nähe des Hauptbahnhofs ist der zweitälteste Vergnügungspark der Welt gelegen – der älteste „Bakken“ ist gar nicht so weit entfernt und befindet sich ebenfalls in Kopenhagen.

Seit 1843 begeistert der Tivoli sowohl Groß & Klein. Die wohl berühmteste Attraktion ist die Holzachterbahn auch „Rutschebanen“ genannt. Noch immer wird durch einen Bremser im vorderen Wagen manuell verlangsamt, damit die Achterbahn nicht abhebt, falls sie zu schnell werden sollte.

Ein Erlebnis, das sich kein Achterbahn Fan nehmen lassen darf!

#5 Schloss Rosenborg

Schloss Rosenborg Kopenhagen | MILAMAGAZIN

Kopenhagen besitzt eine trächtige Königs- & Adelsgeschichte. Dementsprechend gibt es viele Schlösser in der Stadt zu sehen. Doch eins davon sollte noch einmal hervorgehoben werden.

Christian IV ließ im frühen 17. Jahrhundert das Schloss als Sommerresidenz erbauen. Umgeben vom königlichen Garten wirkt es schon fast romantisch. Vor dem Eingang patrouillieren Soldaten nach traditioneller Manier.

Die Ausstellung innerhalb des Schlosses ist sehr zu empfehlen. Wer sich dafür interessiert, wie die dänischen Könige und Königinnen in ihrer Zeit lebten, sollte diese unbedingt besuchen. Es wird ein Einblick in die verschiedenen Epochen gegeben & gezeigt wie die Schlossherren & -damen das Domizil nach ihren Vorstellungen einrichten ließen.

Außerdem sind im Untergeschoss des Schlosses die Kronjuwelen der Königsfamilie zu besichtigen.

Das waren meine fünf Highlights in Kopenhagen. Natürlich gibt es noch viel mehr in der Stadt zu entdecken. Die verschiedenen Food Markets in der Stadt sind sehr zu empfehlen, wenn sich der Hunger zwischendurch melden sollte. Wer etwas mehr Zeit zur Verfügung hat, sollte einen Tag nutzen und mit dem Zug über die Öresundbrücke nach Malmö in Schweden fahren.

Lese-Tipp: Push oder Pull - Welcher Typ bist du in deiner Beziehung?

Folge MILAMAGAZIN
auf Social Media

PinterestFacebook

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Folge Mila Magazin
auf Social Media

Pinterest