5 sizilianische Spezialitäten, die du probiert haben musst!

5 sizilianische Spezialitäten, die du probiert haben musst!

Sizilien ist die größte Insel im Mittelmeer und auch die größte Region Italiens. Aufgrund der zentralen Lage wurde sie von den verschiedensten Völkern besiedelt.

Griechen, Karthager, Römer, Araber & Normannen – all diese Kulturen prägten die Region mit ihren Sitten und Bräuchen. Doch vor allem brachten sie gutes Essen mit.

Daher ist die sizilianische Küche so vielfältig und einzigartig zugleich – ein Sinnbild mediterraner Küche!

Wir haben für dich 5 leckere Speisen zusammengestellt, die du bei deinem nächsten Trip auf der großen Insel auf jeden Fall probieren musst!

„Vom Essen und Trinken hierzuland hab' ich noch nichts gesagt, und doch ist es kein kleiner Artikel. Die Gartenfrüchte sind herrlich, besonders der Salat von Zartheit und Geschmack wie eine Milch […]“ - J. W. Goethe: Italienische Reise 1829, Palermo

Denk daran, dir diesen Artikel auf Pinterest zu merken

5 sizilianische Spezialitäten, die du probiert haben muss! | MILAMAGAZIN

#1 Pane e Panelle

Pane e Panelle | MILAMAGAZIN

In Italien und besonders auf Trinacria wird gern und viel Brot gegessen.

Die Einheimischen sind unheimlich stolz auf ihr selbst gebackenes Brot. Aber Brot allein ist langweilig und deswegen wird es mit panelle gegessen.

Panelle sind klein rechteckig und bestehen hauptsächlich aus farina di cìciri, also Kichererbsenmehl.

Der Teig wird in heißem Öl ausgebacken und die fertigen Panelle anschließend mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abgeschmeckt.

Kichererbsen wurden bereits im Römischen Reich gerne in den unterschiedlichsten Formen verzehrt.

Heutzutage findet man diese leckere Köstlich überwiegend in Palermo, der Hauptstadt der Region Siziliens.

#2 Cannoli con la Ricotta

Cannoli Siciliani | MILAMAGAZIN

Cannoli – nicht zu verwechseln mit canneloni – ist eine typische sizilianische Süßspeise und wird gerne an Sonntagen mit der Familie gegessen.

Die cremige Füllung im knusprigen Mantel wird meistens aus Ricotta von Schafsmilch zubereitet.

In den verschiedensten pasticcerie findet man sie aber auch mit einer Puddingcremefüllung (crema pasticcera).

Der Ursprung dieser Süßspeise soll auf die Sarazenen zurückgehen. Die Frauen der Harems bereiteten das Dessert für ihre Männer zu, während diese unterwegs waren.

Heute ist der Cannolo offiziell als traditionelles Agrar- und Lebensmittel gelistet.

...

Hunger bekommen? Dann koch doch unsere 5 leckeren Pasta-Geheimtipps nach!

...

5 sizilianische Spezialitäten, die du probiert haben muss! | MILAMAGAZIN

#3 Arancini

Arancini | MILAMAGAZIN

Mhh… Arancini! Allein der Gedanke an diese geniale Speise, lässt mich dahinschmelzen. Die „kleinen Orangen“ haben so gar nichts mit Obst zu tun.

Es handeln sich hierbei um mit ragú gefüllte Reisbällchen, die mit einer knusprigen Panade in Öl ausgebacken wurden.

Die Füllung kann jedoch je nach Geschmack variieren; so findet neben der klassischen Varinate in den Imbissläden mit der Aufschrift tavola calda die unterschiedlichsten Kreationen: Schinken & Mozzarella, mit Spinat, alla norma mit Auberginen und neuerdings al pistacchio di Bronte.

Der Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt!

#4 Granita con Brioche

Granita con Brioche | MILAMAGAZIN

Die Sizilianer/innen mögen es wohle gerne süß! Eine sehr bekannte Speise ist die Granita siciliana al limone.

Vom Aussehen erinnert es sehr an Slush-Eis; es hat jedoch geschmacklich sehr wenig damit zu tun.

Das Sorbet-ähnliche Eis gibt es in den verschiedensten Geschmackssorten; die wohl gängigste ist jedoch Zitrone.

Sehr häufig wird auch gerne Granita alla mandorla (Mandelgeschmack) und Granita al caffè (Kaffeegeschmack) gegessen.

Begleitet wird das cremige Eiserlebnis durch ein Briochebrötchen, was an heißen Sommertagen ein perfektes italienisches Frühstück abgibt.

Viele Eisverkäufer servieren die Granita direkt im süßen Gebäck.

#5 Caponata Siciliana

Caponata Siciliana | MILAMAGAZIN

Adesso una ricetta vetariana!

Jetzt gibt es etwas für Vegetarier! La capunata ist ein typisches sizilianisches Gericht, was aus unterschiedlichem gebratenem Gemüse besteht – überwiegend aus Auberginen.

Des Weiteren beinhaltet das Rezept Tomatensoße, Oliven, Kapern und Süßsauer-Soße; die Zutaten bestimmen hauptsächlich das Aroma und das einzigartige Geschmackserlebnis der Caponata.

Das Gericht wird meistens als antipasto serviert, also als Vorspeise zusammen mit Brot, welches in die Caponata gedippt werden kann.

Die süßsaure Soße wurde ursprünglich für einen bestimmten Fisch, dem capone zubereitet. Da viele sich doch den Fisch nicht leisten konnten, ersetzte man den Fisch durch die Aubergine – bis heute die Hauptzutat des Rezepts!

Nach all diesen Leckereien habe ich richtig Hunger bekommen… ich hoffe du auch!

Falls du demnächst Urlaub auf Sizilien machen solltest, darfst du diese Spezialitäten auf keinen Fall verpassen!

Und wenn du nicht mehr bis zum Urlaub warten kannst, dann versuch dich doch einfach selbst daran!

Denk daran, dir diesen Artikel auf Pinterest zu merken.

5 sizilianische Spezialitäten, die du probiert haben muss! | MILAMAGAZIN


Folge MILAMAGAZIN
auf Social Media

PinterestFacebook

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Folge Mila Magazin
auf Social Media

Pinterest