Beziehungspause: Der Anfang vom Ende?

Beziehungspause: Der Anfang vom Ende?

Kaum ein Thema in einer Beziehung ist so umstritten wie dieses. Beziehungspausen, geben sie wirklich eine zweite Chance, oder sind sie der Anfang vom Ende?

Wenn sich eine Beziehung festfährt ist oft der erste Schritt: Wir brauchen eine Pause!

Aber was bedeutet diese Pause für die Beziehung und beide Partner?

Finden wir es gemeinsam heraus!

...

Merk dir diesen Artikel auf Pinterest, um ihn schnell wieder zu finden.

Wie schlimm ist eine Beziehungspause wirklich? Jetzt lesen! | MILAMAGAZIN

Wann lege ich eine Beziehungspause ein?

Wenn sich die Partner überlegen eine Beziehungspause einzulegen, ist oft schon viel in der Beziehung passiert.

Man liebt den anderen, sieht momentan aber kein Licht am Ende des Tunnels. 

Eine Pause kann jedoch auch schon nach kurzer Zeit erfolgen, wenn man sich beispielsweise das gemeinsame Zusammenleben anders vorstellt oder von einem Partner intensiv geklammert wird.

Sich Kennenlernen und zu Daten steht oft unter einem anderen Stern als die feste Bindung.

Oft ist der Start romantisch und wunderschön. Sobald man dann den Schritt wagt und sich für eine Beziehung entscheidet, kann allerdings schnell die Luft raus sein.

Und die Mühe, welche sich am Anfang zur Eroberung des Partners gegeben wurde, verpufft im stressigen Alltag. 

Viele Paare kommen aber auch nach mehreren Jahren Beziehung oder Ehe das erste Mal darauf, eine Pause einzulegen und sich einfach mal um sich selber zu kümmern. 

Warum lege ich eine Beziehungspause ein?

In einer Pause ändert sich erstmal nicht der Beziehungsstatus.

Beide Partner sind immer noch fest vergeben. In der Pause wird nur versucht für einen oft definierten Zeitraum das Zusammenleben zu trennen. Das kann räumlich erfolgen, oder in dem jeder seinen Alltag ganz individuell für sich gestaltet.

Die Begründung für eine Pause ist oftmals Zeit für sich zu gewinnen, um die Beziehung als solches in Ruhe hinterfragen zu können.

Man liebt den Partner, keine Frage, aber das ganze Leben mit ihr/ihm verbringen? 

Diese Frage gilt es zu klären, und am besten endgültig! 

Vermisse ich meinen Partner? Vermisse ich wirklich sie/ihn, oder kann ich einfach nicht alleine sein?

Diese Fragen müssen geklärt werden! Wenn die Pause nicht dafür genutzt wird, werden die Probleme weiter zwischen den Partnern stehen.

Die Beziehungspause sollte auch nicht zu lange dauern. In einem Zeitraum zwischen 2 bis 4 Wochen gibt man dem Anderen definitiv genug Zeit, um sich Klarheit zu verschafften. 

Die Beziehungspause kann mit diesen Begründungen funktionieren.

Wenn sie aber als reines Werkzeug genutzt wird, um dem anderen zu entkommen, ohne den Partner (scheinbar) direkt mit einer Trennung zu verletzen, ist die Pause leider der Anfang vom Ende.

Beziehungspause: Der Anfang vom Ende? Jetzt Entdecken! | MILAMAGAZIN

Regeln in der Beziehungspause

Eines sollte beiden Partnern klar sein: Die Pause ist kein Freifahrtschein, um sich mit anderen zu treffen oder herauszufinden, wie hoch der eigene Marktwert ist.

Also die erste ganz wichtige Regel:

Keine anderen Dates! Auch Finger weg von Dating-Apps! 

Die Zweite Regel sollte lauten:

Lasst dem Anderen wirklich die Zeit.

Einigt euch vorher auf einen Zeitraum für die Pause und haltet euch daran, auch wenn es schwer ist.

Sollte jedoch nach der Zeit absehbar sein, dass der Partner die Pause künstlich erweitern will, dann sollte ein klarer Schlussstrich gezogen werden.

Lass frei, was du liebst. Kommt es zurück, gehört es dir. Für immer.

Was passiert nach der Beziehungspause?

Nach der Beziehungspause muss zwingend ein klärendes Gespräch erfolgen!

Hört euch gegenseitig zu und lass dir erzählen, was der Partner vor, während und nach der Pause gefühlt hat bzw. fühlt!

Wenn du dich dazu entscheidet der Beziehung eine neue Chance zu geben, dann beobachte ganz genau, ob ihr nicht doch wieder in alte Verhaltensmuster fallt und genau die selben Gewohnheiten an den Tag legt, wie vorher.

Beziehungen sind nie einfach. Zwei fremde Menschen entscheiden sich dafür, ihr Leben miteinander zu verbringen!

Alles hat im Leben eine zweite Chance verdient. Und eine Beziehungspause kann diese zweite Chance sein. 

Doch manchmal ist ein klarer Schlussstrich und ein Neuanfang sinnvoller, als eine Beziehung weiter zu führen, die euch nur unglücklich macht.

Ich hoffe dir hat der Artikel und das Thema gefallen!

Lese-Tipp: Push oder Pull - Welcher Typ bist du in deiner Beziehung?

Beziehungspause: Kann es wirklich eine zweite Chance sein? | MILAMAGAZIN


Folge MILAMAGAZIN
auf Social Media

PinterestFacebook

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Folge Mila Magazin
auf Social Media

Pinterest