Selbstliebe lernen: So fängst du damit an...

Selbstliebe lernen: So fängst du damit an...

Es gibt in deinem Leben nur einen Menschen, dem du wirklich Rechenschaft ablegen musst und das bist du!

Sich selber zu lieben ist eine essenzielle Fähigkeit für das persönliche Glück und die Selbstzufriedenheit.

Wenn du auf diesen Artikel gestoßen bist, scheint dir etwas zu fehlen...

Vielleicht kannst du es gar nicht so richtig definieren... Du fühlst dich einfach unwohl in deinem Körper und dich plagen Selbstzweifel über die Entscheidungen in deinem Leben.

Ich bin keine Psychologin, habe mich aber lange in meinem eigenen Leben damit beschäftigt, was ich brauche, um mich selber zu lieben und warum ich sofort damit anfangen sollte.

Hier möchte ich dir bei den ersten Schritten helfen und dir ein kleines Handbuch mitgeben, welche wesentlichen Schritte zur Selbstliebe führen.

Das Thema ist viel umfangreicher, als ein Artikel alleine beschreiben könnte...

Kauf dir nicht für hunderte von Euros teure Guides von falschen Propheten. Alles, was du brauchst, bist du selber!

Selbstliebe lernen: So fängst du damit an... | MILAMAGAZIN

Zuallererst musst du lernen dich selber zu lieben!

Legen wir los!

1. Schaffe es dich selber zu pushen

Werde dein eigener Motivationscoach und versuche das Beste aus dir und deinem Tag zu holen.

Selbstliebe sollte das Ziel haben, dass du dich selber absolut umwerfend zu findest. 

Wenn du wartest, dass der Traummann oder ein anderer Mensch in dein Leben kommt, der dir das Gefühl gibt, dann kannst du lange warten.

Selbstliebe entsteht nicht von Heute auf Morgen. Der einfachste Weg, dass du dich selber toll findest, ist es, sich jeden Tag aufs neue zu Pushen und zu motivieren.

Du musst dein eigener Coach sein, der dich vorantreibt. Viele Menschen können nicht einmal mehr alleine Zeit verbringen. Sie brauchen ständig die Aufmerksamkeit anderer.

Machst du dein Selbstwertgefühl abhängig von deinen Instagram-Likes?

Sage dir jeden Tag im Spiegel: Heute ist ein großartiger Tag und ich bin eine großartige Person. Nichts kann mir den Tag versauen. Ich bin die Beste!

2. Du musst dich reflektieren können

Niemand mag einen Menschen, der sich nicht seine Fehler eingestehen kann und immer mit dem Finger auf Andere zeigt.

Vielleicht bist du genau so ein Mensch und weißt es gar nicht, weil du von außen noch nie ernsthafte und ehrliche Kritik erhalten hast.

Wenn dir deine Familie oder der Freundeskreis keinen Spiegel vorhalten, ist es unheimlich schwer falsches Verhalten zu erkennen und daran zu arbeiten.

Um dich selber zu lieben ist es aber ein Schlüsselproblem, dass du angehen solltest. Wenn du jahrelang verpasst an die zu arbeiten und dir dann das Problem von einem Tag auf den anderen bewusst wird, ertrinkst du in Selbstzweifel und deine ganze Selbstliebe und dein Selbstvertrauen ist dahin.

Löse dich von der Abhängigkeit anderer Menschen!

Wenn du selber in der Lage bist, dich und dein Verhalten zu reflektieren, dann brauchst du niemand anderen mehr. 

Du kannst dich Abends auf die Couch setzen und mit dir selber ins Gericht gehen:

  • Habe ich mich heute jemandem unfair gegenüber verhalten?
  • Hat mich der Tag Heute glücklich gemacht?
  • U.v.m.

3. Stehe über den Dingen

Das Verhalten der Menschen um dich herum kann dein ganze Selbstliebe in einem Wimpernschlag vernichten. 

Dein Kartenhaus muss auf einer stabilen Grundlage gebaut sein, sonst bricht es bei der ersten Erschütterung zusammen.

Es gibt äußere Einflüsse, die du nicht ändern kannst. Wieso lässt du dich davon runterziehen? 

Negative Menschen um dich herum kannst du vielleicht einmal versuchen, von deiner Meinung zu überzeugen... Wenn sie dir weiterhin gegenüber dieses Verhalten zeigen, dann stehe einfach darüber.

Sie wollen sich nicht ändern und je mehr du dich damit beschäftigst, desto mehr zieht es dich runter.

Damit muss Schluss sein!

Finde deine innere Ausgeglichenheit und lasse die negativen Einflüsse um dich herum fließen, ohne dass es dich berührt und aufwühlt.

Warum soll dein Tag schlecht sein aufgrund anderer Menschen? 
Selbstliebe lernen: So fängst du damit an... | MILAMAGAZIN

Lese-Tipp: 5 Tipps, um den Stress in deinem Leben zu reduzieren

4. Belohne dich selber

Diesen Punkt habe ich gelernt über die letzten Jahre zu perfektionieren. Ich zum Beispiel bin ein absoluter Listen-Fan!

Ob es um eine Woche geht oder ein 5 Jahresplan, den in regelmäßig update und meine Erfolge festhalte.

Wenn ich nun merke, dass es für mich eine sehr erfolgreiche Woche war, oder mein Jahr super gelaufen ist, dann belohne ich mich selber!

Ich kaufe mir etwas Schönes, dass ich schon immer haben wollte oder erlaube mir einen coolen Urlaub.

Wichtig hierbei ist natürlich die Messbarkeit. Selbstliebe sich anzutrainieren ist für mich auch gekoppelt mit Erfolg. 

Ich kann mich nur lieben, wenn ich für mich im Leben erfolgreich bin.

Damit meine ich nicht direkt finanziellen Erfolg. Klar wenn es für dich wichtig ist schon, aber der Erfolg kann auch sein: Ich möchte tolle Freunde in meinem Leben haben.

Die Messbarkeit kann sein: Ich treffe mich oder telefoniere 2 Mal die Woche mit meiner besten Freundin und teile mein Leben mit ihr.

Wenn du deine Ziele erreichst, wirst du dich besser fühlen und deine Selbstliebe steigt!

5. Du kommst immer zuerst

Ich musste diesen Punkt ganz schwer lernen in meinem Leben.

Ich für meinen Teil habe immer meine Familie und meinen Partner über alles gestellt. Die Enttäuschung, die man erfährt, wenn es der Gegenüber nicht so handhabt, hat mich eine lange Zeit in meinem Leben heruntergezogen und emotional fertig gemacht.

Die Konsequenz war, dass ich an mir gezweifelt habe und ich mir dachte, das wird schon seinen Grund haben, warum mich die Anderen enttäuschen und ich mich so schlecht fühle. 

Ich bin es vielleicht einfach nicht wert, geliebt zu werden.

Das ist der größte Schwachsinn der Welt!

Keinem Menschen sollte man so ein Gefühl geben. Die Anderen sind in dieser Konstellation die Idioten, die deine Liebe gar nicht verdient haben.

Ich habe mir damals geschworen: Ab jetzt sind deine Gefühle immer das Wichtigste. Mir selber muss es gut gehen. Wenn ich mich selber Liebe, finde ich dir Kraft andere Menschen zu lieben.

Und soll ich dir was sagen? Das fühlt sich super an!

Fazit:

Dein Leben ist eine leere weiße Leinwand. Niemand außer dir sollte entscheiden, welche Farben, Formen und Muster auf die Leinwand gemalt werden.

Du bist das Wichtigste in deinem Leben!

Liebe dich selber und gestehe dir die Arroganz zu, dich einfach richtig geil zu finden!

Mit diesem Artikel will ich dir von meinen Erfahrungen berichten und ich hoffe, dir hat mein Beitrag gefallen.

Wenn dir mein Artikel gefällt, dann abonniere diesen Blog auf Pinterest und erhalte weitere spannende Artikel aus den Bereichen Dating/Liebe/Beziehung!

Selbstliebe lernen: So fängst du damit an... | MILAMAGAZIN

Lese-Tipp: „Wer bin ich?“ 31 tiefgründige Fragen zum Nachdenken!

Folge MILAMAGAZIN
auf Social Media

PinterestFacebook

Newsletter

Trage jetzt deine E-Mail ein und erhalte unseren kostenlosen Newsletter:
Keine Sorge, wir spammen nicht.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Folge Mila Magazin
auf Social Media

Pinterest