„Was ich dem Kerl gerne sagen würde, der mich so sehr verletzt hat...“

„Was ich dem Kerl gerne sagen würde, der mich so sehr verletzt hat...“

Willst du deinen Ex zurückgewinnen, ohne zu betteln oder dich lächerlich zu machen?

Mehr erfahren...

Hi, ich bin Yoko und schreibe auf diesem Blog unter dem Titel Mission Liebe Dating- und Liebesartikel.

Einmal die Woche gebe ich dir hilfreiche Tipps, wie du deinen Traummann findest, dich selber optimierst oder deine Beziehung zum vollen Erfolg führst. Heute möchte ich dir von etwas persönlichem erzählen!

Was ich dem Kerl gerne sagen würde, der mich so sehr verletzt hat...

„Was ich dem Kerl gerne sagen würde, der mich so sehr verletzt hat...“ | MILAMAGAZIN

Eine gute Freundin hat zu mir gesagt: „Warum kannst du nicht einfach loslassen und das Vergangene vergessen.“

Ehrliches Statement: Sie hat recht mit dieser Aussage!

Ich kann es aber einfach nicht... Natürlich sollte man die negativen Dinge im Leben fallen lassen, damit der Heißluftballon des Alltags an Höhe gewinnt und nicht gleich am erst besten Gipfel hängen bleibt...

Aber vielleicht kennst du es auch und hast oft das gleiche Gefühl, dass es dir ganz schön schwerfällt negative Emotionen einfach so abzuschütteln.

Ich möchte mich heute bei dir mal so richtig aufregen dürfen und vielleicht hilft es dir deine eigenen Gefühle einzusortieren.

Manchmal muss es erlaubt sein jemanden zu hassen!

Aber alles der Reihe nach...

Lese-Tipp: Liebessucht: Bin ich süchtig nach Emotionen und Aufmerksamkeit?

#Was ist eigentlich passiert?

Es liegt jetzt schon einige Jahre zurück und ich versuche dir die Geschichte so zu berichten, wie ich sie noch zusammen bekomme... Ich meine der Kerl wird hier bestimmt nicht antworten und eine Richtigstellung kommentieren, denn sind wir mal ehrlich kein Arschloch da draußen interessiert sich dafür, wie sich die Frau nach einer Trennung fühlt...

Bevor ich meinen Mann kennengelernt habe, hatte ich schon einige Erfahrungen im Dating-Dschungel gesammelt.

Und bei den ganzen Gorillas, die es dort gibt, meine ich die Aussage durchaus wörtlich.

Es kam zu einigen Dates, aber so richtig was draus geworden ist es leider nicht.

Eines Tages habe ich dann online einen echt süßen Typen kennengelernt. Ich war damals in einer sehr stressigen Phase meines Studiums und irgendwie klang der Typ nach Ablenkung.

Wir fanden uns wohl beide Recht sympathisch und vom Profilbild anziehend, denn wir haben sehr schnell viel Zeit mit texting verbracht.

Nach einiger Zeit kam es auch zu den ersten Dates und ich muss dir echt sagen der Type was super süß und zuvorkommend... Er hat mich fast mit Komplimenten überschüttet.

Ich hab mich echt verknallt in den Kerl und mich über die gemeinsame Zeit wirklich gefreut. Die Gefühle wurden immer intensiver und auch körperlich kamen wir uns nah.

Ich habe dann irgendwann auch seine Kumpels kennengelernt. Ich weiß gar nicht mehr genau wie es dazu kam, aber einer hat mir auf einer Party mit ein bisschen Alkohol den Tipp gegeben, ich solle auf mich aufpassen.

Ich wurde direkt neugierig und fragte mich, was er damit wohl meinte. Wenn Frauen neugierig werden, dann gibt es kein Halten mehr. Oder ist das bei dir etwa anders?

Natürlich habe ich mir, als er beim Duschen wahr überlegt in sein Handy zu schauen... Ich hatte aber seinen Code nicht und genau in dem Moment bekommt er eine Nachricht.

Das war pures Glück in meinem Fall.

Du brauchst nicht dreimal zu raten, von wem die Nachricht war... Ich kürze die Story hier ein wenig ab.

Er hatte neben mir noch ein paar andere Eisen im Feuer und genoss die Aufmerksamkeit von gleich mehreren Frauen.

Ich habe mich damals relativ wortkarg aus der Affäre zurückgezogen und mich nicht wirklich getraut den Mund aufzumachen.

Auch wenn ich jetzt glücklich verheiratet bin, muss ich doch in Zeiten von Fuckboys und Tinder-Profis nochmal ein paar Sätze zum Besten geben.

...

Wenn dir mein Artikel gefällt, dann abonniere diesen Blog auf Pinterest und erhalte weitere spannende Artikel aus den Bereichen Dating/Liebe/Beziehung!

...

„Was ich dem Kerl gerne sagen würde, der mich so sehr verletzt hat...“ | MILAMAGAZIN

#Hey A********, das ist für dich!

Wie kannst du dich nur selber mögen und deine eigene Visage im Spiegel so unendlich geil finden?

Du prahlst wahrscheinlich noch mit deinen ganzen Liebschaften und denkst, das macht dich zu einem echten Mann...

Du bist kein Mann und vor allem kein toller Liebhaber, Partner oder eine andere Art von Freund.

Für all das müsstest du auch nur einen Funken etwas von Liebe verstehen und das tust du absolut nicht!

Du findest es geil andere Menschen, in diesem Fall Frauen, zu verarschen und auf ihre Kosten eine gute Zeit zu haben.

Ich wünsche dir, dass du mit Mitte 40 aufwachst und merkst, wie alleine du auf dieser Welt bist, denn deine ganzen Kumpels haben vor dir die Kurve bekommen und sind jetzt glückliche Ehemänner und Väter.

Aber du wirst einsame sein und auch die Frauen, die dich vorher noch so angehimmelt haben, sind nicht mehr bei dir... Sie haben deine Spielchen durchschaut oder stehen mittlerweile nicht mehr auf den Bad Boy, weil sie begriffen haben, welche Werte wirklich bei einem Mann zählen.

Ich könnte dir alles mögliche an den Kopf werfen, aber du tust mir einfach nur leid!

Du wirst nicht erfahren, was es heißt wirklich geliebt zu werden, denn dafür müsstest du erst einmal selber einen Menschen von ganzem Herzen lieben und nein, dein Ego zählt nicht!

#Und das solltest du dir als Frau merken!

  • Lass dir von niemandem einreden, dass du nichts wert bist oder nur eine von Vielen. 
  • Versuche nicht krankhaft den Männern hinterherzurennen, die es gar nicht verdient haben.
  • Lebe dein eigenes Leben und verabschiede dich von diesen Idioten
  • Date nicht um jeden Preis, du wirst den Traummann genau dann treffen, wenn du es am wenigsten erwartest
  • Wenn dich ein Kerl versucht zu verarschen, dann sag ihm ganz offen, was du von ihm hältst... mach nicht den gleichen Fehler wie ich und verschwinde einfach aus der Situation. Solche Männer dürfen nicht mit einem guten Gefühl davon kommen!

Den richtigen Kerl zu finden ist nicht leicht, dann auch noch eine tolle Beziehung zu führen das Schwerste.

Mit mir zusammen wirst du es schaffen! Erschaffe die beste Version von dir selber und bemerke dabei, wie die Typen nicht mehr die Augen von dir lassen können!

Ich hoffe, dir hat mein Artikel gefallen und du abonnierst diesen Blog auf Pinterest und Facebook, um absolut nichts zu verpassen!

Bis zum nächsten Artikel ;)

Lese-Tipp: „Warum ich meinen Traummann gehen ließ...“

„Was ich dem Kerl gerne sagen würde, der mich so sehr verletzt hat...“ | MILAMAGAZIN


Folge MILAMAGAZIN
auf Social Media

PinterestFacebook

Newsletter

Trage jetzt deine E-Mail ein und erhalte unseren kostenlosen Newsletter:
Keine Sorge, wir spammen nicht.

Du willst noch mehr lesen?

1 Kommentar

  • Vielen Dank für den wertvollen Artikel. Das Vertrauen in einer gestörten Beziehung neu aufzubauen geht nicht so leicht, wie sich das manch einer vorstellt. Vorausgegangen sind meist schwerwiegende Vertrauensbrüche, und die wieder aus der Welt zu schaffen ist nicht so einfach.
    Beispiele für das zerstörerische Verhalten in Beziehungen ist das Fremdgehen oder das Verheimlichen von Schulden. Oder ständige Kränkungen und Beleidigungen. Diese Dinge empfindet der betroffene Partner als sehr schmerzlich. Es geht ja meist um sehr sensible Bereiche im Miteinander von zwei Menschen. In meinem Umfeld gibt es dennoch Paare, die trotz jahrelangen und dramatischen Fehlschritten durch einen der beiden Partner einen Neuanfang wagen wollen. Sie trauen sich, diesen Schritt zu gehen. Und das bedeutet, viel Mut dazu aufzubringen.
    Sich selber, einem neuen Partner oder dem alten eine zweite und neue Chance zu geben bedeutet, wieder von vorne anzufangen. Dafür muss man aber das Alte hinter sich lassen. Neues Vertrauen entsteht nur, wenn die Voraussetzungen dafür geschaffen sind. Die alten Fehler sollen sich schließlich nicht wiederholen. Man will nicht dasselbe nochmals erleben. Das wäre eine komplette Niederlage für einem selber.
    Aber so leicht lässt es sich nicht vergeben und vergessen. Viele Gespräche und die Vermittlung der eigenen Erlebnisse und Verletzungen, Verständnis für entstandene Emotionen, machen es erst möglich, das Geschehene zu verarbeiten. Oft kann ein Therapeut helfen, die gemachten Erfahrungen - vielleicht sogar Traumata - zu verarbeiten
    Mit war es dadurch wieder möglich, vertrauensvoll einer neuen Partnerin zu begegnen. Die Sensibilität gegenüber möglichen neuerlichen negativen Erfahrungen bleibt oft noch einige Zeit bestehen. Es ist aber wichtig, dem anderen nicht ständig mit Misstrauen bei allen möglichen Anlässen zu begegnen. Das erfordert eine gewisse Disziplin. Denn es kommen mit Sicherheit immer wieder mal wieder die alten Emotionen hoch, die dann wieder zu Abwehrreaktionen verleiten.
    Vertrauen in einer Partnerschaft kann nur entstehen, wenn man nicht ständig an die eigenen Vorbehalte gegenüber einer Partnerin denkt. Das ist eine wichtige Voraussetzung für einen harmonischen und liebevollen Umgang miteinander. Ist das gelungen, steht der Liebe und Beziehung kaum noch etwas im Wege.

Was denkst du?

Folge Mila Magazin
auf Social Media

Pinterest