Streit in der Beziehung! 7 Dinge, die du wirklich niemals tun solltest!

Streit in der Beziehung! 7 Dinge, die du wirklich niemals tun solltest!

Der Tag hat doch so gut angefangen und jetzt ist die Laune im Keller.

Ein Streit in der Beziehung kann auch die beste Stimmung vermiesen.

Doch was nun?

Soll ich den ersten Schritt machen? Wenn ja, jetzt direkt oder lieber noch etwas warten?

Lieber vergeben und vergessen, ohne was zu klären, oder doch ein langes Gespräch suchen?

Trage ich alleine die Schuld an dem Streit? Eigentlich nicht... soll ich das ansprechen?

Du kennst diese Gedanken? Du bist dir unsicher, wie man sich nach einem Streit verhalten soll?

Wirklich niemand kann dir genau sagen, was nach einem Streit zu tun ist.

Was aber feststeht, sind Dinge, die man niemals, nie und absolut gar nicht machen sollte.

...

Merk dir die Tipps auf Pinterest!

7 Dinge, die du während eines Streits in der Beziehung niemals tun solltest | MILAMAGAZIN

Streit in der Beziehung

In jeder Beziehung wird mal gestritten. Das ist das Normalste der Welt.

Jeder hat seine Ansichten, jeder hat seine Tücken und jeder hat mal einen schlechten Tag.

Wichtig beim Streit ist jedoch, nicht die Kontrolle zu verlieren (zugegebenermaßen das kann sehr schwer sein).

Solange sich die Streitursache verzeihen lässt, möchte niemand seinen Partner verletzen.

Handelt es sich um etwas Unverzeihliches, sind alle folgenden Punkte irrelevant. So hart es klingen mag, dann ist es an der Zeit Schluss zu machen, ohne den anderen zu verletzen.

Warum ohne den anderen zu verletzen, wenn er etwas Unverzeihliches getan hat?

Ganz einfach, du tust das für dich. Mache es dem anderen nicht zu leicht seine Reue mit Wut zu überdecken. Gewissensbisse sind etwas, das einen lange verfolgt.

Nun aber zu den 7 Tipps:

1. Mach dich selbst nach dem Streit nicht fertig

Ein schlechtes Gewissen nach einem Streit ist etwas Gutes. Es zeigt, dass du dir Gedanken über die Situation machst und dir einer (Mit)Schuld bewusst bist.

Zu einem Streit gehören nämlich immer zwei.

Was jedoch gar nichts nützt ist, wenn du dich selber fertig machst und die Fehler nur bei dir suchst.

Es ist wichtig, so rational wie möglich seine Gedanken zu sortieren und sich Klarheit zu verschaffen.

Das geht aber nur, wenn man sich selbst nicht hängen lässt.

2. Lass deinem Partner seinen Freiraum

Nach einem Streit muss man erstmal Dampf ablassen oder die Situation verdauen.

Gib deinem Partner Platz zum Atmen!

Manchmal braucht es seine Zeit, um über die Streitursache nachzudenken.

Druck machen ist der falsche Weg. Das wird dein Gegenüber nur verärgern und vergraulen.

7 Dinge, die du während eines Streits in der Beziehung niemals tun solltest | MILAMAGAZIN

3. Die kalte Schulter

Die kalte Schulter zu zeigen, ist sehr gefährlich in einer angespannten Lage.

Nach einem Streit in der Beziehung sind beide verletzt. Und so blöd es klingt, beide möchten sehen, dass der andere fühlt.

Blockst du diese Emotionen ab und lässt jeglichen Versuch deines Partners sich zu entschuldigen oder die Situation zu klären, ins Leere laufen, machst du seinen Schmerz nur größer.

Du kannst kaum was schlimmeres tun, als den ersten Schritt komplett abzublocken.

Ein erstes Zusammenkommen bedeutet nicht, dass direkt alles vergeben und vergessen ist. Es zeigt aber, dass dir etwas am Klären der Situation liegt.

4. „Ja, alles gut“ und doch bist du noch sauer

Es ist vollkommen in Ordnung sauer zu sein!

Solange du sauer bist, bist du eben sauer!

Selbst wenn es ein klärendes Gespräch gegeben hat, solltest du nicht deine Emotionen unterdrücken.

Sag deinem Partner, dass du weiterhin wütend bist und noch etwas Zeit brauchst. Es wird dir keiner übel nehmen (vorausgesetzt du bringst das sachlich rüber).

Nicht vergessen, die kalte Schulter zu zeigen, ist nicht gut.

Es ist aber auch nicht gut, alles in sich hineinzufressen und den Vulkan zum brodeln zu bringen. Irgendwann wird dieser nämlich ausbrechen.

Lese-Tipp: Du hast das Gefühl, dass dir deine Beziehung nicht gut tut?

5. Achte auf deine Wortwahl

Worte sind spitzer als jeder Pfeil und schärfer als jedes Messer.

Dinge, die man sagt, kann man nicht zurück nehmen. Wenn du einmal jemanden ernsthaft verletzt, wird keine Entschuldigung der Welt weiterhelfen.

Achte also auf deine Wortwahl!

Klar sagt man manchmal etwas, was man nicht so meint. Das passiert besonders häufig, wenn der Partner etwas Verletzendes von sich gibt. Trotzdem ist es wichtig, die Situation nicht weiter eskalieren zu lassen. Du hast die Kontrolle.

Und konfrontiere deine bessere Hälfte nicht mit ihren eigenen Worten vom letzten Streit. Es erinnert an eine unangenehme Situation, und sorgt für eine angespannte Lage.

Schließlich handelt es sich bei einem Partnergespräch nicht um eine Podiumsdiskussion, bei der man probiert als Gewinner hervorzugehen.

Gewinnen kann man in der Beziehung nur gemeinsam!

6. „Ich habe das nicht so gemeint“

Dieser Satz ist ein No-Go!

Hättest du deine Worte nicht so gemeint, hättest du sie auch nicht benutzt.

Steh zu deinen Fehlern!

Such nicht irgendwelche Ausreden, die das Wieso, Weshalb und Warum klären. Zu deinem Partner solltest du immer ehrlich sein. Bedingungslos.

Erst wenn der Sachverhalt klar ist, kann die Ursache des Streites geklärt werden.

7. Streitursache vs. Streitauslöser

Es nützt rein gar nichts, sich am Streitauslöser festzubeissen.

Oftmals provoziert so ein Verhalten direkt den nächsten Streit.

Sprich an, was dich stört!

Sag ganz klar, was für dich der Streitauslöser war und was wirklich dein Problem ist.

Erst wenn die Ursache klar ist, kann gegen diese etwas getan werden.

Streit ist ein Symptom!

Nehmen diese Symptome stetig zu, steuert die Beziehung auf einen endenden Weg zu. Das bedeutet aber nicht, dass sich das Ruder nicht noch rumreißen lässt.

...

Denk dran, dir diese Tipps auf Pinterest zu merken, um sie nicht zu vergessen!

7 Dinge, die im Streit niemals passieren sollten | MILAMAGAZIN


Folge MILAMAGAZIN
auf Social Media

PinterestFacebook

Newsletter

Trage jetzt deine E-Mail ein und erhalte unseren kostenlosen Newsletter:
Keine Sorge, wir spammen nicht.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Folge Mila Magazin
auf Social Media

Pinterest