Toxische Beziehung: 6 Zeichen, dass dir deine Beziehung nicht gut tut

Toxische Beziehung: 6 Zeichen, dass dir deine Beziehung nicht gut tut

Eine toxische Beziehung ist jede Beziehung, die deinen Wert infrage stellt und dich letztendlich dazu bringt, dich selbst infrage zu stellen.

Diese Art von Beziehung wird dich von innen heraus zerstören.

Oft entwickelt sich eine toxische Beziehung von jetzt auf gleich. Du kennst es vielleicht aus deinem Freundeskreis. In einer Sekunde ist sie noch deine beste Freundin und in der nächsten Sekunde redet sie hinter deinem Rücken über dich.

Die meisten Menschen denken bei toxischen Beziehungen an etwas, das nur innerhalb von Freundschaften oder romantischen Beziehungen passiert.

Aber es könnte auch bei deinen Eltern oder Geschwistern sein, die dich runterziehen und schlecht fühlen lassen.

So viele von uns sind in toxischen Beziehungen und wir wissen das nicht einmal und es uns dann auf einmal wie schuppen von den Augen fällt...

Aber leider ist es manchmal schwer zu wissen, ob wir in einer toxischen Beziehung sind, da wir den anderen Menschen so sehr lieben, so dass wir nur das Gute in ihm sehen können und uns auf seine positiven Eigenschaften konzentrieren, während wir das schädliche Verhalten ignorieren.

Deshalb habe ich unten 6 Anzeichen einer toxischen Beziehung aufgelistet, damit du überprüfen kannst, ob sich etwas vertraut anfühlt und du eine solche Situation bereits kennst.

Denk daran, dir diesen Artikel zu merken, um ihn schnell wieder zu finden!

Toxische Beziehung: 6 Zeichen, dass dir deine Beziehung nicht gut tut | MILAMAGAZIN

Also....

1. Du kannst nichts richtig machen!

Wenn dein Partner dir das Gefühl gibt, dass du nichts richtig machen kannst, ist es der richtige Zeitpunkt für dich, die Beziehung, in der du dich befindest, erneut zu hinterfragen.

Normalerweise geschieht es, dass dein Partner dich dazu bringt, dich so zu fühlen, indem er deine Entscheidungen niedermacht oder indem er all die Dinge infrage stellt, die du für die Beziehung wünschst und brauchst.

Eine toxische Beziehung allerdings tut nichts anderes, als deine Zeit und Energie aufsaugen, ohne dir die geringste Form von Wertschätzung und Glücksgefühl entgegenzubringen.

Wir sind so sehr in die Beziehung vertieft, dass wir anfangen, uns nur mit dieser einen Person zu isolieren, und wir verlieren langsam alle anderen um uns herum.

Freunde, Familie, Kollegen, Mitarbeiter und jeder, der uns liebt und sich um uns kümmert, beginnt, sich bei uns unwohl zu fühlen.

Sie tun oft so, als ob sie uns nicht mehr erkennen, und in vielen Fällen erkennen wir uns selbst vielleicht nicht einmal mehr.

Lese-Tipp: 5 Dinge, die glückliche Paare tun, bevor sie einschlafen!

2. Dein Partner ist „heiß und kalt“ zu dir

Männer spielen nur Katz und Maus mit dir.

Wenn sich dein Partner von dir zurückzieht, wenn du ihn verärgert hast, aber mit voller Geschwindigkeit zu dir zurückkehrt, nachdem du etwas getan hast, um ihn glücklich zu machen, dann ist das seine Art, das zu bekommen, was er will.

Dies wird als „heiß und kalt“ oder „Katz und Maus“-Spiel bezeichnet.

Es dient deinem Partner dazu, dass du dich an seine Bedingungen und Vorschriften zu halten hast. So wirst du in der Beziehungen zu seinem Eigentum und er versucht überhaupt nicht erst faire Kompromisse auszuhandeln.

Toxische Beziehung: 6 Zeichen, dass dir deine Beziehung nicht gut tut | MILAMAGAZIN

3. Du hast Angst vor deinem Partner und seiner Reaktion

Kommt dir das bekannt vor?

Wenn du das Gefühl hast, dass du immer auf Samtpfoten um deinen Partner herumschleichen musst, bist du definitiv in einer toxischen Beziehung.

Jedes Mal, wenn du etwas sagst, oder du versuchst, etwas zu tun, machst du dir Sorgen darüber, wie er es wahrnehmen und was er als Antwort sagen könnte...

Du machst dir Sorgen, an einem Freitagabend mit deinen Freundinnen auszugehen, weil du Angst davor hast, was er sagen könnte...

Es ist höchste Zeit deine Beziehung neu zu hinterfragen, ob du wirklich mit dieser Person zusammen sein willst.

Wenn du zögerst, irgendeine Entscheidung zu treffen, ob groß oder klein, weil du Angst hast, dass dein Partner anderer Meinung ist und etwas Negatives darüber zu sagen hat...

Dann bist du definitiv in einer toxischen Beziehung und musst alles in deiner Macht Stehende tun, um aus ihr herauszukommen.

Tue es deinetwillen!

Dein Leben ist dein Leben und es ist für niemanden in Ordnung – und das schließt auch deinen Partner ein – dich zu kontrollieren.

4. Die Beziehung beginnt immer wieder von Vorne

Kämpfen ist normal und in jeder Beziehung fester Bestandteil, aber wenn du ein wiederkehrendes Muster siehst und ihr euch ständig wegen unwichtigen Dingen in den Haaren habt, ist es vielleicht an der Zeit, zu untersuchen, warum.

Wir halten uns normalerweise länger an etwas fest, das nicht funktioniert, weil wir Angst haben, dass uns niemand sonst lieben könnte... Aber so ruinieren deine Ängste deine Chancen, etwas Echtes zu finden.

Die Liebe zu dir selber ist immer das Risiko wert... selbst wenn es bedeutet, jemanden gehen zu lassen, den man einst geliebt hat.

Lese-Tipp: Diese 5 Eigenschaften nerven wirklich jeden Mann

5. Dein Partner spioniert dich aus

Sich für den Partner zu interessieren ist absolut wichtig.

Aber, wenn dein Partner dich ständig ärgert, indem er deine Entscheidungen, Pläne und alles, was du tust, infrage stellt, dann überschreitet er eine Grenze und verletzt deine Gefühle. 

Oft geht dies einher mit einer ständigen Überwachung und so was ist absolut tabu.

Ein Beispiel für häufiges Überwachen, ist die Bitte ständig deine Textnachrichten, Telefonate und sogar E-Mails zu sehen.

Oder ruft er dich ständig an? Schreibt er dir Nachrichten den ganzen Tag über? Fragt er, wo du bist oder was du vorhast?

Dies ergibt sich aus der Unsicherheit und dem Bedürfnis, dass dein Partner sich so fühlt, als ob er die Kontrolle hätte...

Dir bringt das nur eins: Er lässt dir sehr wenig Raum zum Atmen und Leben außerhalb der Beziehung.

Das ist etwas, das wirklich wichtig ist, um deine Individualität zu erhalten und mit deinem Leben zufrieden zu bleiben.

6. Es geht nie um dich oder deine Leistungen

Er kann es einfach nicht dich zu Loben...

Stattdessen geht es immer um ihn. Es sind seine Unsicherheiten, die ihn dazu bringen, dich und deine harte Arbeit zu kritisieren.

Er versucht immer, dich herunterzuziehen, damit du dich klein fühlst und er sich groß und mächtig fühlen kann.

Wenn du es nicht bist, der mit dieser Person in einer ungesunden Beziehung festsitzt, wird er einfach jemand anderen finden, den er für den Rest seines Lebens manipulieren und kontrollieren kann.

Wie kann man aus einer toxischen Beziehung herauskommen?

Wenn du denkst, dass du in einer toxischen Beziehung bist, würde ich empfehlen, mit deiner Familie, Freunden oder den Leuten zu sprechen, denen du vertrauen kannst.

Manchmal schämen wir uns für das, was in unserer Beziehung passiert ist, weil wir denken: „Wie kann eine starke Person wie ich, nur in so einer Beziehung enden?“.

Aber du musst deine Position akzeptieren und je mehr du in der Lage bist, die Meinungen anderer Menschen einzuschätzen, desto mehr können sie dir helfen, darüber zu sprechen, was dir tatsächlich helfen wird, aus dieser Beziehung herauszukommen.

Ich wünsche dir nur das Beste!

Toxische Beziehung: 6 Zeichen, dass dir deine Beziehung nicht gut tut | MILAMAGAZIN


Folge MILAMAGAZIN
auf Social Media

PinterestFacebook

Newsletter

Trage jetzt deine E-Mail ein und erhalte unseren kostenlosen Newsletter:
Keine Sorge, wir spammen nicht.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Folge Mila Magazin
auf Social Media

Pinterest