Die Pille danach - Was man als Frau darüber wissen muss

Die Pille danach - Was man als Frau darüber wissen muss

Das Leben kann manchmal eine echte Achterbahnfahrt sein...

Sex gehört zu unserem Leben einfach dazu. Dieser Artikel soll niemanden persönlich oder seinen Lebensstil verurteilen.

Die Pille danach - Was man als Frau darüber wissen muss.

Als ich mich mit der Thematik beschäftigt habe, habe ich festgestellt, dass die Pille danach zwar jeder in meinem Freundeskreis kannte, aber so richtig was darüber wissen... Fehlanzeige.

Als emanzipierte Frau gehört auch ein solche Thema zur Aufklärung und Entwicklung!

Die Pille danach - Was man als Frau darüber wissen muss | MILAMAGAZIN

Was ist die Pille danach und wie wirkt sie?

Du hast am Samstag auf einer Party Tobias getroffen, einen Kollegen, auf den du schon lange heimlich stehst. Nach ein paar Cocktails seid ihr im Gästezimmer gelandet und gestern Morgen ist dir siedend heiß eingefallen, dass ihr ungeschützten Sex hattet.

Nun hast du Angst schwanger zu sein. Zum Glück gibt es für solche Fälle die Pille danach, auch Postkoitalpille genannt. Sie verzögert bei dir der Eisprung, sofern du sie rechtzeitig nimmst. So haben Tobias kleine Schwimmer keine Chance, auf eine reife Eizelle zu treffen.

Vor ein paar Jahren brauchte ich selbst so eine Notfallpille. Ich war damals auf Mallorca in Urlaub, und im Hotel gab es einen Kellner, der mich jedes Mal total süß anlächelte, wenn er mich bediente.

In einer lauen Sommernacht gingen wir am Strand spazieren und sanken schon bald wild knutschend in den weichen Sand. Es blieb natürlich nicht beim Knutschen. Weil ich zu der Zeit die Pille nicht nahm, benutzten wir ein Kondom. Und als José seinen kleinen Freund wieder aus mir herauszog, blieb dieses blöde Ding stecken.

Zwar hing der Gummi noch ein kleines Stück raus, sodass vielleicht gar kein Sperma in meine Scheide gelangt war. Für mich war jedoch der Urlaub gelaufen und ich war erleichtert, als ich zwei Tage später endlich nach Hause flog.

Am nächsten Morgen ging ich zu meinem Frauenarzt und erzählte ihm von meiner Verhütungspanne. Der Arzt beruhigte mich erst mal: Auch mehrere Tage nach dem Sex schützt eine Postkoitalpille vor einer ungewollten Schwangerschaft.

Mir fiel ein Riesenstein vom Herzen.

Von meinem Frauenarzt erfuhr ich auch, dass es zwei verschiedene Arten von Notfallpille gibt. Präparate wie PiDaNa enthalten das künstliche Hormon Levonorgestrel (kurz: LNG), das den Eisprung um bis zu drei Tage verzögert.

Noch nicht ganz sicher ist, ob dadurch auch die Einnistung einer befruchteten Eizelle in die Gebärmutterschleimhaut verhindert werden kann. ellaOne enthält den Wirkstoff Ulipristalacetat (UPA), der den Eisprung um fünf Tage nach hinten verschiebt.

Wo gibt es die Notfallpille und wie teuer ist sie?

Die Notfallpille bekommst du rezeptfrei in der Apotheke. Du kannst sie natürlich auch in einer Online-Apotheke bestellen. Präparate mit Levonorgestrel kosten zwischen 16 und 18,50 €, während du für die mit Ulipristalacetat etwa das Doppelte hinlegen musst.

Junge Frauen zwischen 18 und 22 Jahren lassen sich die Postkoitalpille am besten von ihrem Frauenarzt verschreiben und brauchen dann nur die Rezeptgebühr zu zahlen.

Die Pille danach - Was man als Frau darüber wissen muss | MILAMAGAZIN

Welche Nebenwirkungen hat die Notfallpille?

PiDaNa und ellaOne haben glücklicherweise keine gravierenden Nebenwirkungen. Genau wie nach der Einnahme der Antibabypille kannst du davon Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Schwindelgefühle, Übelkeit, Brustspannen oder Schmierblutungen kriegen.

Die ellaOne habe ich damals sehr gut vertragen. Ich musste nur ein paar Tage länger zittern, weil meine Periode etwas später als sonst kam.

Nimmst du irgendwelche Medikamente? Dann lass dich von deinem Frauenarzt in Bezug auf mögliche Wechselwirkungen beraten.

Durch die Einnahme bestimmter Substanzen wie Johanniskraut oder von Mitteln gegen Krampfanfälle wie Carbamazepin wird die Schutzwirkung von LNG und UPA abgeschwächt.

Wie zuverlässig schützt die Pille danach und welche Alternativen gibt es?

Der Frauenarzt wies mich darauf hin, dass die Notfallpille keinen 100-prozentigen Schutz vor einer ungewollten Schwangerschaft bietet.

Sie wirkt nämlich nur dann, wenn du noch keinen Eisprung hattest und nach dem Sex nicht zu lange wartest. Bei PiDaNa und ihren Schwestern sind das maximal 72 Stunden.

ellaOne wirkt sogar bis zu 120 Stunden nach dem Sex, also genauso lange, wie Spermien in deinem Körper überleben können. Deshalb bietet sie einen zuverlässigeren Schutz als beispielsweise die PiDaNa.

Wie du weißt, bin ich nicht gerade die Schlankste. Deswegen und weil bei mir der Sex schon mehr als zwei Tage zurücklag, verschrieb der Frauenarzt mir ellaOne. Ab einem Körpergewicht von etwa 70 kg lässt die Wirksamkeit von LNG möglicherweise nach, während die Wirkung von UPA erst ab ca. 95 kg schwächer wird.

Bei stark übergewichtigen Frauen oder wenn der Sex bereits fünf Tage her ist, empfehlen Experten die Kupferkette zur Notfallverhütung. Diese ist zwar wesentlich teurer, wirkt aber auch bis zu fünf Jahre, und das ganz ohne Hormone.

Dir ist bestimmt klar, dass die Einnahme einer Notfallpille dich nicht für den Rest deines Zyklus vor einer ungewollten Schwangerschaft schützt. Fachleute raten auch davon ab, innerhalb dieser Zeitspanne zweimal auf diese Verhütungsmethode zurückzugreifen. Also bleib schön brav bis zur nächsten Periode oder benutze das nächste Mal Kondome.

Ist die Postkoitalpille dasselbe wie eine Abtreibungspille?

Nein, das ist sie keineswegs, sondern ein reines Verhütungsmittel, das oft dieselben Wirkstoffe wie eine Antibabypille enthält, bloß in einer erhöhten Dosis.

PiDaNa und ellaOne verzögern lediglich den Eisprung, sodass die Spermien keine Chance haben, eine Eizelle zu befruchten. Noch nicht ganz klar ist, ob sie auch das Einnisten einer befruchteten Eizelle in der Gebärmutter verhindern.

Mit der Notfallpille kannst du also keine ungewollte Schwangerschaft beenden. Wenn du wirklich Pech hast und trotz der Einnahme von PiDaNa oder ellaOne schwanger wirst, hat dies keinerlei schädlichen Auswirkungen für dich und das ungeborene Kind.

Das könnte dich auch interessieren...

Die Pille danach - Was man als Frau darüber wissen muss | MILAMAGAZIN


Folge MILAMAGAZIN
auf Social Media

PinterestFacebook

Newsletter

Trage jetzt deine E-Mail ein und erhalte unseren kostenlosen Newsletter:
Keine Sorge, wir spammen nicht.

Du willst noch mehr lesen?

Besuche unseren Blog!

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Folge Mila Magazin
auf Social Media

Pinterest