People Pleaser: So erkennst du, ob du einer bist und wie es sich auf deine Beziehung auswirkt

People Pleaser: So erkennst du, ob du einer bist und wie es sich auf deine Beziehung auswirkt

Bist du stets auf der Suche nach Harmonie? In deinem Umfeld sollen bloß keine negativen Vibes entstehen? Alles sollen dich mögen?

Träume von einer weiß gekleideten...
Träume von einer weiß gekleideten Frau

Vielleicht bist du dann ein sogenannter „People Pleaser“ und versuchst es auch dem letzten Menschen in deinem Umfeld ständig recht zu machen.

Du kannst es einfach nicht vertragen, wenn dich jemand nicht leiden kann... Dabei gibst du doch wirklich 100% und bist immer nett und freundlich.

Bevor du dich ärgerst, formst du lieber eine Faust in der Tasche und schluckst die Wut einfach runter...

In diesem Artikel möchte ich dir helfen herauszufinden, ob du ein People Pleaser bist und welchen Einfluss dieser Fakt auf deine Beziehung haben kann...

Du wirst dich vielleicht wundern, denn Harmonie kann absolut toxisch sein für deine Beziehung...

Viel Spaß!

People Pleaser: So erkennst du, ob du einer bist und wie es sich auf deine Beziehung auswirkt

People Pleaser: So erkennst du, ob du einer bist | MILAMAGAZIN

Was ist ein People Pleaser?

Bevor es gleich im Artikel richtig zu Sache geht, will ich dir noch einmal erklären, was ein People Pleaser überhaupt ist.

Übersetzt bedeutet der Ausdruck so viel wie „Jedermanns-Freund“ oder wörtlich übersetzt „Menschen glücklich Macher“.

Bei diesem Ausdruck geht es in erster Linie um einen Menschen, es versucht absolut jedem recht zu machen und sich selber oder sein eigenes Glück hinten anstellt.

Auf der Arbeit sehen viele Kollegen diese Verhalten aber eher als einschleimen und sind nur noch genervt von dir... Erkennst du diese Art schon in dir wieder?

Die folgenden Punkte erklären dir ganz leicht, wie du erkennst, ob du ein People Pleaser bist und was du jetzt unbedingt tun solltest!

So merkst du, ob du ein People Pleaser bist

1. Ohne Lob und Bestätigung fühlst du dich nicht gut

Bist du ein Mensch, der ohne die Anerkennung anderer Personen nur schwer zurechtkommt? Vielleicht mangelt es auch dir an ausreichender Selbstliebe

Aus Angst von den Anderen nicht gewürdigt zu werden, gibst du jeden Tag 100%. Du denkst an jeden Geburtstag und übernimmst auf der Arbeit jede Aufgabe freiwillig.

Wenn du dann nicht das Lob bekommst, das du dir erhofft hast, bist du am Boden zerstört und verstehst die Welt nicht mehr...

2. Du kannst niemandem etwas abschlagen

Alle Freunde und deine Familie kommen gerne zu dir, wenn sie Hilfe benötigen. Du weißt quasi schon, dass sie zu 90% nur anrufen, wenn du ihnen mal wieder finanziell oder moralisch aus der Patsche helfen sollst.

Und das größte Problem daran ist, dass du niemals Nein! sagen kannst – auch wenn es dir mit den zusätzlichen Sorgen und Extra-Aufgaben nicht gut geht. Immer wieder hoffst du, dass diese Personen deine Leistungen würdigen, doch meistens kommt nicht mal ein Danke dabei herum.

Und das Schlimmste daran ist wohl, dass sie dir nicht zu Seite stehen, wenn du einmal Hilfe brauchst...

3. Du übernimmst die Meinung anderer Menschen ohne Gegenwind

Klar, jeder Mensch möchte sich natürlich in eine Gruppe integrieren und Teil davon werden.  Aber übertreibst du es dabei vielleicht ein wenig?

Nimmst du oftmals die Meinung andere an, ohne auf deine Eigene zu achten? Vielleicht siehst du Dinge ganz anders, traust dich aber nicht dich auf die Diskussion einzulassen und gibst lieber nach.

Fragen nach deiner Meinung weichst du aus, um einem möglichen Konflikt zu entgehen. Anstatt deine Meinung zu sagen, bist du still, weil du keine Diskussion riskieren willst. 

Und nicht nur das, du lässt dir dein Leben durch andere auch viel zu oft diktieren. Was du gut finden sollst, ob etwas gut aussieht oder was „man eben nicht machen sollte“. 

4. Du siehst dich für alles und jeden verantwortlich

Wenn du jemanden siehst, dem es nicht gut geht, versuchst du direkt einzugreifen, um der Person deine Hilfe anzubieten.

Eigentlich eine gute Eigenschaft... Aber du siehst wirklich jedes Problem in genau deiner Verantwortung. Und kannst du es nicht lösen, fühlst du dich schuldig.

Hättest du nicht versagt, würde es der Person schon viel besser gehen.

Du weißt zwar, dass du nicht überall sein und jedem in deinem Umfeld helfen kannst. Du weißt, dass nicht alles ist deine Schuld und du auf viele Faktoren du auch gar keinen Einfluss nehmen kannst,... und trotzdem fühlst du dich schuldig.

via Giphy 


5. Dein eigenes Leben kommt zu kurz

Du gehst schon seit Wochen, Monaten oder sogar Jahren nicht mehr deinem Hobby nach... Das letzte Date ist schon ewig her und für eine neue Liebe hast du eh keine Zeit, du musst dich schließlich um jeden kümmern.

Gerade auf der Arbeit ist es dir so wichtig, dass die anderen von dir ein gutes Bild haben. Sie sollen dich als liebevolle, fleißige und fachlich kompetente Kollegin oder Kollegen einschätzen. Und auch deine Freunde kommen immer vor deinen eigenen Belangen. Sie glücklich zu machen, ist dir am wichtigsten.

Die Frage, die du dir gar nicht erst stellst, ist, welchen Erwartungen du wirklich gerecht werden solltest.

Obwohl du ganz genau weißt, dass du so leben solltest, dass du deinen eigenen Erwartungen genügst, will es einfach nicht klappen.

Dir ist bewusst, dass eigentlich niemand das Recht hat, dich zu verurteilen, außer du selbst.

Eines solltest du bedenken: Zuerst solltest du dich um dein persönlichen Glück kümmern. Wenn du es nicht machst, macht es niemand!

6. Du hast Angst vor ehrlicher Kritik

Hast du Angst davor, dass andere dir ehrlich ins Gesicht sagen, was sie von dir denken und dich kritisieren? Ein häufiges Symptom des People Pleasers.

Ehrliche Kritik ist absolut Notwendig. Ja, es ist nicht immer schön, die Wahrheit vorgehalten zu bekommen. Um weiterzukommen im Leben und der persönlichen Entwicklung ist es unerlässlich ehrlich auch über seine Fehler sprechen zu können.

Jemand, der dich ehrlich (konstruktiv) kritisiert meint es gut mit dir. Diese Personen solltest du als Freund betrachten.

People Pleaser haben meistens nur wenige echte Freunde, sondern nur Menschen um sich herum, die es gezielt zu Verstehen wissen dich auszunutzen.

7. Du entschuldigst dich ständig

Du bist eine gute Seele, aber warum entschuldigst du dich andauern, auch für Unannehmlichkeiten, die du gar nicht verursacht hast?

Schon bevor andere mit dem Finger auf dich zeigen können, baut sich in dir die Angst auf für das Problem verantwortlich gemacht zu werden. Du entschuldigst dich im Vorhinein.

Dabei vergisst du einen wichtigen Punkt: Du kannst nicht für alles verantwortlich sein, was auf dieser Welt passiert.

People Pleaser: So erkennst du, ob du einer bist | MILAMAGAZIN

Wie wirkt es sich auf deine Beziehung aus?

Vielleicht fragst du dich, warum ein People Pleaser schlecht in einer Beziehung funktioniert? Sie oder er tut doch schließlich alles, um dem Partner zu gefallen.

Und genau das ist das Problem! Dem Partner wird es auf Dauer einfach zu viel und selbst wenn er dich wirklich liebt, wird er den Punkt erreichen, an welchem du ihn einfach nur noch nervst.

Gerade Männer sind oft Sturköpfe und Alpha-Tiere, genau diese Art von Mann braucht eine Frau, die ihm gewachsen ist und auch mal Nein sagen kann.

Du musst dir bewusst werden, welche Art von Partner du durch dein Verhalten anziehst. Wenn du ein Mensch bist, der es jedem recht machen willst, wirkst du auf das andere Geschlecht sehr schwach.

Dem entsprechen werden dich auch nur Menschen interessant finden, deine Schwäche ausnutzen werden.

Was das Problem noch verstärkt: People Pleaser halten sich im Bereich Dating an jeden Strohalm, den sie finden können.

Liebe zu geben und geliebt zu werden, ist das höchste Gut für sie. Wenn du auch zu dieser Sorte Mensch gehörst, wird es dir das Herz brechen, wenn der Partner dir nicht die gleiche vom von Liebe zurückgeben kann.

Also... Was solltest du jetzt tun?

Wenn du mal in Ruhe darüber nachdenkst, kennst du die Antwort schon: Setz dich öfter an die erste Stelle, auch wenn es dir schwer fällt!

Das bedeutet:

  • Kümmere dich zuerst um dein Leben
  • Lerne Nein zu sagen
  • Verbringe keine Zeit mehr mit Menschen, die dir keine Liebe geben und dich nur ausnutzen
  • Beende deinen Arbeitstag auch mal pünktlich und nimm die Arbeit nicht mit nachhause
  • Suche dir neue Hobbys
  • Verändere dich äußerlich und gewinne neues Selbstbewusstsein
  • Lese weitere Artikel auf diesem Blog und werde die beste Version von dir selber!

Ich hoffe, dir hat dieser Artikel gefallen und dir dabei helfen wird, dein Leben in eine gesündere Richtung zu lenken!

People Pleaser: So erkennst du, ob du einer bist | MILAMAGAZIN